Fotoleiste Titel

Presse

Fotos (zum Vergrößern bitte anklicken)

Verwendung unter Quellenangabe frei zu Pressezwecken im Zusammenhang mit der Pfarrei St. Andreas 

Andreasmarkt 

Andreasmarkt Stand am Andreasmarkt 

alle Fotos: Pfarrei St. Andreas / H. Ströhle
Verwendung frei zu Pressezwecken im Zusammenhang mit dem Andreasmarkt

 

 

Pressemitteilung

10. November 2016

Andreasmarkt und Andreaskonzert mit Alter Musik
Pfarrverband Isarvorstadt feiert Kirchenpatron St. Andreas

Ende November ist es wieder soweit: Die Isarvorstadt trifft sich beim Andreasmarkt vor der St.-Andreas-Kirche an der Zenettistraße 44. Seit 2004 organisieren Gemeindemitglieder dort diesen vorweihnachtlichen Markt am ersten Adventswochenende zum Fest des Hl. Andreas. Der illuminierte Kirchturm und zwei Lichtpyramiden weisen auf den Ort des Geschehens schon von Weitem hin. Eröffnet wird der Andreasmarkt am Freitag, 25. November, 19 Uhr, mit Trompetenspiel und einem Segen für den Markt und die zum Kauf stehenden Adventskränze. Bis Sonntag, 27.11. laden dann fünf Buden zum Einkaufen und Genießen ein. Im Angebot sind Advents- und Weihnachtsschmuck, Strickwaren, Weihnachtsgebäck, Marmeladen, Senf und vieles mehr. Alles ist mit viel Liebe zum Detail selbst gemacht. Bei Glühwein oder alkoholfreiem Anderl-Punsch lässt es sich auch gut miteinander ins Gespräch kommen. Für Hungrige gibt‘s Suppe und Würstl. Zum attraktiven Rahmenprogramm am Samstag und Sonntag gehören ein musikalischer Kinder-Advent mit Geschichtenerzähler Oliver Mitgutsch, Puppenspielaufführungen von und mit „Kasperls Spuikastl“, eine Bastelwerkstatt für Kinder sowie Bläser- und Akkordeonmusik. Wie jedes Jahr besucht auch der Hl. Andreas den Markt und verteilt Fische an die Kinder. Ein Advents-Singen mit alpenländischer Musik und Chorgesang setzt am Sonntag, 16.00 Uhr den Schlusspunkt. Bei allen Programmpunkten ist der Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Denn der Erlös kommt wie der des gesamten Andreasmarktes der Orgel der Andreaskirche zugute, deren aufwendige Sanierung ansteht. Das detaillierte Programm des Andreasmarktes findet sich auf www.andreasmarkt.de.

Andreaskonzert „Conditor alme siderum“

Ebenfalls für die Orgelsanierung gesammelt wird beim Andreaskonzert am Freitag, 25. November, 19.30 Uhr in der St.-Andreas-Kirche. Es steht unter der Überschrift „Conditor alme siderum“, dem Titel eines Chorals, der den allmächtigen Schöpfer der Sterne besingt. Dieses vorweihnachtliche Konzert mit Alter Musik präsentieren Studierende des Instituts für Historische Aufführungspraxis der Hochschule für Musik und Theater München, Einstudierung Prof. Michael Eberth und Lautendozentin Evangelina Mascardi. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Thomas Eisenhuet, Johann Rosenmüller und Girolamo Kapsberger. Eintritt frei, Spenden erbeten. Für die finanzielle Unterstützung des Konzertes dankt der Pfarrverband dem Bezirksausschuss 2 Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt.

Anlass für Konzert und Markt ist das Patrozinium der Kirche St. Andreas. Der Pfarrverband Isarvorstadt feiert dieses am 26. November, 18.00 Uhr, mit einer vom Andreas-Singers Vokalensemble musikalisch umrahmten Festmesse.

________________________________________________________

 

Überblick in Kürze

Andreasmarkt 2016
Freitag, 25. November, 18.00-22.00 Uhr
Samstag, 26. November, 13.00-21.00 Uhr
Sonntag, 27. November, 13.00-18.00 Uhr
vor der St.-Andreas-Kirche, Zenettistraße 44
www.andreasmarkt.de

Andreaskonzert: Freitag, 25. November, 19.30 Uhr
in der St.-Andreas-Kirche, Zenettistraße 44

Festmesse zum Patrozinium: Samstag, 26. November, 18.00 Uhr
in der St.-Andreas-Kirche, Zenettistraße 44

 

 

zum Seitenanfang
Pfarrverband Isarvorstadt, Kath. Pfarramt St. Andreas, Zenettistr. 46, 80337 München, Tel. (089) 77 41 84
   www.pfarrverband-isarvorstadt.de